Langenaltheimer Nachwuchstalente traten mit Erfolg bei den Bezirksmeisterschaften an – Tom Zolnhofer mittelfränkischer Meister im Doppel und 3. im Einzel

Mit insgesamt 5 Teilnehmern ging der TVL – Nachwuchs am vergangenen Sonntag in Möhrendorf bei Erlangen an die Platte. Damit war man nach der heimischen SG Siemens Erlangen der teilnehmerstärkste Verein.

In der Schüler C Klasse traten Liam Küster, Fabian und Bastian Winkler sowie Tom Zolnhofer an. In 6 Vierergruppen konnten sich Tom (3 Siege), Liam und Fabian (jew. 2 Siege) behaupten und gingen dann in die KO-Spiele. Im Achtelfinale mussten dann die beiden, trotz großen Kampf und tollen Leistungen, Ihre jeweiligen Gegner zum Sieg gratulieren. Tom hatte als Gruppensieger ein Freilos. Mit einem klaren 3:0 Sieg zog Tom anschließend ins Halbfinale, in dem er gegen Simon Meier den kürzeren zog. In seinem Spiel um Platz 3 gewann er mit 3:1 Sätzen gegen den Topgesetzten Leon Hasselbacher, so dass er auf dem Siegertreppchen einen hervorragenden dritten Platz belegte. Für Bastian war es sein erstes größeres Turnier, aus dem er sicherlich etliches mitnehmen kann, und vor allem Mut und Eifer für kommende Aufgaben bekam.

Im Doppel spielten die in der Spielrunde zusammen harmonierenden Liam und Fabian miteinander, die im Halbfinalspiel mit 0:3 unterlegen waren und einen tollen 3. Platz belegten. Tom spielte mit dem Sieger der Einzelspiele, Jens Fiedler vom TSV Weißenburg, zusammen und sie errangen mit nur 1 Satzverlust den Titel als bestes Doppel Mittelfrankens der Klasse Schüler C.

Bei den Mädchen spielte Emmi Opitsch Ihre ersten Bezirksmeisterschaften. Sowohl im Einzel wie auch im Doppel (mit Jasmin Waber vom ASV Zirndorf) blieb Ihr ein Erfolg verwehrt, aber auch bei Ihr gilt das gleiche wie für Bastian, Erfahrung mitnehmen, und die beständigen und tollen Trainingsleistungen werden sich mit hoher Wahrscheinlichkeit positiv und erfolgreich auf die kommenden Spiele und Turniere auswirken.